Familienaufstellung

Am 9. September 2017 lud die Galerie Sam Scherrer Contemporary zur Finissage ihrer Austellung mit Kunst von Viviana Chiosi.

Im Beitragsbild die Künstlerin in einem Podiumsgespräch mit der Winterthurer Kunsthistorikerin Lucia Angela Cavegn. Dabei konnte man beispielsweise erfahren, dass Chiosi ihre Werke schichtweise auf die Leinwände bringt und in ihren neuen Bildern auch aktuelle gesellschaftliche Fragen aufgreift.

Sowohl in der Themenwahl wie in der Farbgebung unterscheiden sich die ausgestellten Bilder von der eher eindimensionalen Fröhlichkeit ihrer früheren Arbeiten. Die typischen „Viecher“, wie Chiosi ihre Kreaturen selbst nennt, erhalten menschliche Körper und gehen Beziehungen zu ihrer Umwelt ein. Folgerichtig muten sie sich deshalb auch eine dritte Dimension zu und trauen sich als Familie in den Raum.

"Viecher" von V. Chiosi

„Viecher-Familie“ von V. Chiosi. Bild: Catharina Lüthy

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s